So funktioniert die Outlast® Thermo-Technologie

Wie Naturwachs das Leben komfortabler macht

Wie ein Schwamm Wasser aufsaugt, sind Outlast® Thermo-Materialien in der Lage, Wärme aufzunehmen und zu speichern. Doch wie funktioniert das genau?

So funktioniert die Outlast® Thermo-Technologie

Über eine Wärmequelle, meist die Körpertemperatur des Nutzers, geht Wärme auf das Outlast® Thermo-Material über. Dort befindet sich das aufgebrachte oder eingearbeitete mikroverkapselte Wachs (meist auf Rapsölbasis) das sich durch die Einwirkung von Wärme verflüssigt.

Dabei ist das Wachs sicher in Mikrokapseln eingeschlossen. Einem physikalischen Gesetz entsprechend steigt die Temperatur während des Aggregatwechsels von fest nach flüssig nicht weiter an. Bildhaft gesprochen kann man sagen, dass die Wärmeenergie darauf verwendet wird, den Aggregatzustand des Wachses zu überwinden. Und an dieser Stelle wird der Outlast® Effekt spürbar: Die Körperwärme heizt das Mikroklima nicht weiter auf, sondern bringt stattdessen das Naturwachs zum Schmelzen. So fungiert das Outlast® Thermo-Material als Wärmepuffer und die Wärmespitzen des Nutzers können signifikant abgemildert werden. Das dient einem erheblich verbesserten Komfort und verhindert Schweißbildung um bis zu 48 %.

Ein stets ausgeglichenes Mikroklima

Das Geniale an dieser Technologie ist, dass sie in beide Richtungen funktioniert, also je nach Situation kühlt oder wärmt. So setzt bei der Abkühlung der Körpertemperatur im Outlast® Thermo-Material eine Kristallisation ein, erneut ein Aggregatwechsel, der allerdings Wärme freisetzt. 

Dieser Kreislauf aus Verfestigen und Verflüssigen des Naturwachses innerhalb der Mikrokapseln nutzt sich nicht ab, sondern funktioniert fortwährend und wiederholt. So erreicht Outlast bei seinen Textilien dauerhaft eine konstante Wohlfühltemperatur, obwohl sich die Temperaturen und äußeren Einflüsse um uns herum im Verlauf eines Tages oder während der Nacht fortlaufend ändern.

Image SEO Text

Der Outlast® Kreislauf

Xelerate – eine neue Evolutionsstufe

Xelerate – eine neue Evolutionsstufe

Der Innovationsgeist des Unternehmens ist ungebrochen groß. So kombiniert das Heidenheimer Entwicklungsteam das Outlast® Thermo-Material mit einer innovativen Technologie, die in der Lage ist, Wärme extrem schnell abzuleiten. Aus diesem Zusammenspiel ist Xelerate entstanden. Xelerate ermöglicht es, die aufgenommene Wärme über eine Gitterstruktur großflächig zu verteilen, um so nochmals deutlich die Wärmeaufnahmekapazität zu steigern.

Erfahren Sie mehr zu Xelerate!

Outlast® im Einsatz

Weit über 300 Markenhersteller aus den Bereichen Bettwaren und Heimtextilien, Sport- und Freizeitbekleidung, Schuhe, Accessoires, Sitzmöbel, orthopädische Produkte und viele mehr setzen die Outlast® Thermo-Technologie in ihren Produkten ein, um ihren Kunden noch mehr Komfort und einen echten funktionalen Mehrwert zu bieten.