Outlast Anwendungsverfahren

So kommt die Outlast® Thermo-Technologie in Ihr Produkt

Wie die Outlast® Thermo-Technologie im Einzelfall zum Einsatz kommt, kann und muss je nach Endprodukt und Produkteigenschaften entschieden werden. Natürlich ist die Herangehensweise bei einem Sicherheitsschuh eine andere als beispielsweise bei Unterwäsche. So wäre im Falle des Schuhs eine Outlast® Beschichtung auf dem Innenmaterial zu finden, wohingegen unsere Technologie bei bei der Unterwäsche direkt im Gewebe verarbeitet sein könnte.

Generell gibt es vier Verfahren:

BESCHICHTUNG

BESCHICHTUNG

Mit Outlast® Thermo-Technologie beschichtete Stoffe bieten eine sehr hohe Kapazität, Wärme aufzunehmen. Das mikroverkapselte Naturwachs wird hierbei flächig über intelligente Druck-Beschichtungsverfahren auf textile Trägermaterialien aufgebracht. Outlast bietet hier eine große Auswahl an beschichteten Materialien an, die als Futterstoffe und Zwischenliner in Bettwaren, Kleidung und Schuhen zum Einsatz kommen.

FASERN UND GARNE

FASERN UND GARNE

Das mikroverkapselte Naturwachs ist hier direkt in Fasern eingelagert, die zu Garnen versponnen und dann gestrickt oder verwebt werden können. Outlast® Faseranwendungen eignen sich für Produkte, die direkt oder sehr nah auf der Haut getragen werden (Unterwäsche, Shirts usw.). Auch der Einsatz als Faserfüllung bei Decken, Kissen, Jacken usw. ist möglich, ebenfalls als Daunen-, Natur- oder Kunstfasergemisch.

OUTLAST® MIC

OUTLAST® MIC

Outlast® Matrix Infusion Coating (MIC) ist ein spezielles Verfahren, bei dem textile Flächen mit einer hauchdünnen Schicht des mikroverkapselten Naturwachses bedruckt werden. Die ursprünglichen Eigenschaften des Gewebes bleiben erhalten. Dieses Verfahren ist ideal für große „Next to Skin“-Produktprogramme, bei denen unsere Markenpartner ihre eigenen Stoffe einsetzen wollen. Perfekt für den aktiven Freizeit- und Sportbekleidungsmarkt.

COMPOUND

COMPOUND

In besonderen Fällen vermarkten wir unsere Outlast® Thermo-Technologie auch als direkt einsetzbares Compound-Rohmaterial. Unterstützt von unseren technischen Entwicklungs-Ingenieuren können Hersteller für spezifische Projekte den Outlast® Compound in eigenen Ausrüstungsverfahren verwenden, z. B. in Sprühverfahren für Schäume oder Polster.

Gleichzeitig stellen wir in Zusammenarbeit mit Ihnen mittels erprobter Testverfahren die Funktionalität der Endprodukte sicher und schaffen damit Verlässlichkeit für Sie und Ihre Kunden.

Alle Prozesse im Überblick

Alle Prozesse im Überblick

Fasern für Socken, beschichtete Futterstoffe für Jacken, Schaum für Matratzen?

Unsere Verfahrensübersicht gibt Ihnen einen ersten Überblick über die von Outlast angebotenen Verfahren, eine leistungsfähige temperaturregulierende Funktionalität in ein Produkt zu integrieren.

 

Anwendungsübersicht herunterladen
Funktional und unkompliziert

Funktional und unkompliziert

Das proaktive Wärme- und Feuchtigkeitsmanagement macht das Leben nicht nur komfortabler und besser temperiert, sondern ist auch unkompliziert zu verarbeiten. Die Outlast® Thermo-Technologie…

  • unterliegt keinen Farblimitierungen
  • lässt bestehende Eigenschaften des Textils oder der Faser unberührt
  • kann auf viele gängige Textilien angewendet werden
  • erweitert all diese Textilien um die Vorteile des aktiven Temperatur- und Feuchtigkeitsmanagements

Auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt

Gerne beraten wir Sie individuell und unverbindlich. Schaffen Sie heute die Grundlage für Ihren Erfolg morgen und kontaktieren Sie uns!