Sitzgelegenheiten

Die Outlast®-Technologie gleicht Temperaturschwankungen aus, so dass man sich nicht zu warm, nicht zu kalt, sondern genau richtig fühlt. Das ist auch in der Möbelindustrie von großer Bedeutung. Wer möchte nicht gern weniger schwitzen, wenn er auf einem Sofa, auf einem Bürostuhl oder seinen Gartenmöbeln sitzt? Outlast®-Materialien nehmen überschüssige Körperwärme auf, speichern diese und geben sie wieder zurück, wenn der Körper sie braucht. Im Folgenden finden Sie eine Liste von Sitzgelegenheiten mit der Zuordnung, welches Outlast®-Material jeweils geeignet ist.

Ein frisches Sitzgefühl...

…kann durch den Einsatz von Outlast®-Materialien bei Sitzen und Polstermöbeln erzielt werden.

Ein Beispiel: Das Bild links zeigt Infrarotaufnahmen, die von einem Autositz gemacht wurden, der einmal mit und einmal ohne Outlast®-Materialien ausgestattet ist und in dem ein Kind jeweils die gleiche Dauer gesessen hat. Eindeutig zeigt sich, dass der Sitz mit Outlast®-Material deutlich kühler ist als der Sitz ohne Outlast®-Material.

Da Outlast®-Materialien überschüssige Wärme aufnehmen und speichern können, hat dies eine Reduzierung der Wärme und Feuchtigkeit, die nahe der Haut aufgebaut werden, zur Folge.